Chronischer Eisenmangel

WAS IST EISENMANGEL?

Eisen ist ein wichtiger Bestandteil des
Blutes und der Muskeln. Etwa 180 Körperfunktionen wie z.B. die Hormonbildung in den Drüsen, Energiebildung in den Zellen usw. benötigen Eisen.
Haupterscheinungsform des Eisenmangels (Eisenmangelsyndrom) ist eine Abnahme der roten Blutkörperchen. Dies führt zu einer verminderten Sauerstoff-Transportfähigkeit des Blutes und beeinträchtigt den sauerstoffabhängigen Stoffwechsel und kann somit zum Auftreten
von verschiedenen Symptomen führen.

Wo kann die Eisenmangeltherapie helfen?

  • Erschöpfungszustände
  • Konzentrationsstörungen
  • Depressionen
  • Schlafstörungen
  • Migräne
  • Appetitmangel

VORKOMMEN UND DIAGNOSE

Besonders bei Frauen, Schwangeren, Stillenden, Säuglingen sowie weiblichen Jugendlichen ist Eisenmangel häufig anzutreffen. Erbliche Komponente der Anämie ist bekannt.

Frauen können durch die Menstruation sehr viel Eisen verlieren und benötigen deshalb oft eine Eisenzufuhr. Auch sportlich stark aktive und Personen mit grosser körperlicher Anstrengung, Allergiker sowie ältere Menschen können davon betroffen sein. Ebenfalls besteht nach chronischem Durchfall (Diarrhoe) und Infekten oftmals ein akuter Eisenmangel.

In meiner Praxis ist dank dem Einsatz von Bioresonanz, TCM sowie gezielten Laborauswertungen eine ursachbezogene Behandlung möglich.

DIE THERAPIE

Dank dem ganzheitlichen Therapieansatz werden Zusammenhänge zwischen Ursache und Wirkung auch bezüglich der Ernährung angegangen. Diese Therapien helfen Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.

Vorteile der von mir angebotenen Eisenmangeltherapie gegenüber herkömmlichen Methoden oder Präparaten:

Gemäss wissenschaftlichen Berichten berücksichtigt die von mir eingesetzte Methode nicht nur den Aspekt fehlende Eisendepots aufzufüllen, sondern wirkt durch die komplementäre, orthomolekuläre Behandlungsmethodik stimulierend auf die inneren Organe und den ganzen Eisenstoffwechsel, was die Eisen-Aufnahme und den gesamten Stoffwechsel günstig beeinflusst.

Das Wohlbefinden und die Erfolgsquote werden somit nachweislich gesteigert.

Leere Eisendepots werden mittels orthomolekularen Infusionen aufgefüllt. Zusätzliche Hilfe leisten homöopathische, chinesische und auch orthomolekulare Mittel.

Ein besonderes Augenmerk widme ich den chronisch Kranken.